Hier ein Text….

Exlibris des Monats Mai 2024 – Gewinner im DEG-Wettbewerb 2024 „Bestes Exlibris“: Lembit Löhmus für Klaus Jürgen Tischer und Silvana Martignoni für Wolfgang Hönle

Die Teilnehmer an der Jahrestagung der Deutschen Exlibris-Gesellschaft 2024 in Neustadt an der Orla haben zwei Blätter stimmengleich zum „Besten Exlibris“ gewählt – deshalb werden diese beiden Bücherzeichen auch als „Exlibris des Monats Mai 2024“ vorgestellt. In alphabetischer Abfolge der Künstlernamen soll zunächst ein Blick auf das Exlibris von Lembit Löhmus für Klaus Jürgen Tischer…

Continue Reading

Noch mehr Text…..

DEUTSCHE EXLIBRIS-GESELLSCHAFT E.V. (DEG)

Die Deutsche Exlibris-Gesellschaft e.V. (DEG) ist 131 Jahre alt und damit weltweit die älteste intakte Exlibrisvereinigung. Sie wurde 1891 in Berlin unter dem Namen “Exlibris-Verein zu Berlin” gegründet und nahm nach kriegsbedingter Pause von 1943 bis 1949 ihre Arbeit unter dem jetzigen Namen wieder auf.

Für ihren Jahresbeitrag erhalten die DEG-Mitglieder u.a. ein bibliophiles Jahrbuch mit wissenschaftlichen Artikeln rund um das Exlibris und mit beigefügten Originalgrafiken, eine Ausgabe des DEG-Magazins mit aktuellen Informationen aus dem Exlibrisgeschehen der Welt und gelegentlich Sonder-veröffentlichungen, den Newsletter, über die Homepage Zugang zum PDF-Archiv der Mitteilungen sowie zur Datei der Handsignaturen. Außerdem profitieren sie von der reduzierten Teilnahmegebühr für die immer im Mai stattfindende DEG-Jahrestagung, die zusätzlich der Verbreitung des Exlibris-Gedankens dient.

Wie Deutschland haben viele europäische und außereuropäische Länder – insgesamt über 30 – eigene Exlibrisvereine, von denen die meisten Mitglieder der Fédération Internationale des Sociétés d‘Amateurs d´Ex-Libris (FISAE) sind. Die Kongresse der FISAE finden alle zwei Jahre in einem anderen Land der Welt statt. Tagungsorte waren bisher u.a. Sankt Petersburg, Tokio, Istanbul, Prag und San Francisco. Nächster Tagungsort ist 2024 Palma de Mallorca.

Nach oben scrollen