Ein Exlibris ist eine kleine von einem Künstler gestaltete Grafik.

DEUTSCHE EXLIBRIS-GESELLSCHAFT E.V. (DEG)

Die Deutsche Exlibris-Gesellschaft e.V. (DEG) ist 133 Jahre alt und damit weltweit die älteste intakte Exlibrisvereinigung. Sie wurde 1891 in Berlin unter dem Namen “Exlibris-Verein zu Berlin” gegründet und nahm nach kriegsbedingter Pause von 1943 bis 1949 ihre Arbeit unter dem jetzigen Namen wieder auf.

Für ihren Jahresbeitrag erhalten die DEG-Mitglieder u.a. ein bibliophiles Jahrbuch mit wissenschaftlichen Artikeln rund um das Exlibris und mit beigefügten Originalgrafiken, eine Ausgabe des DEG-Magazins mit aktuellen Informationen aus dem Exlibrisgeschehen der Welt und gelegentlich Sonder-veröffentlichungen, den Newsletter, über die Homepage Zugang zum PDF-Archiv der Mitteilungen sowie zur Datei der Handsignaturen. Außerdem profitieren sie von der reduzierten Teilnahmegebühr für die immer im Mai stattfindende DEG-Jahrestagung, die zusätzlich der Verbreitung des Exlibris-Gedankens dient.

Wie Deutschland haben viele europäische und außereuropäische Länder – insgesamt über 30 – eigene Exlibrisvereine, von denen die meisten Mitglieder der Fédération Internationale des Sociétés d‘Amateurs d´Ex-Libris (FISAE) sind. Die Kongresse der FISAE finden alle zwei Jahre in einem anderen Land der Welt statt. Tagungsorte waren bisher u.a. Sankt Petersburg, Tokio, Istanbul, Prag und San Francisco. Nächster Tagungsort ist 2024 Palma de Mallorca.

Nachrichten

Rezension des DEG Jahrbuchs 2024

DEG-Jahrbuch 2024, Josef Werner: PF 2024, Anna Voitiuk: DEG-EL Ober, bitte zahlen!!! Ob dieser bekannte Ausruf ausschlaggebend für den Titel des aktuellen Jahrbuchs war, kann ich nicht sagen. Auch nicht, ob es eine versteckte Aufforderung für notorische Jahresbeitrag-Drückeberger sein soll. Aber keine Angst, beim Aufschlagen der ersten Seite präsentiert sich gleich die Auflösung – die…

Continue Reading

Exlibris des Monats Juni 2024 – Sidney Hunt: Exlibris für A. Whiteflower

Seltsam zurückhaltend, fast wortkarg ist das World Wide Web, wenn man es nach Informationen zu einem brillanten englischen Grafiker aus den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts befragt, nämlich zu Sidney Hunt. Welchen Hinweis auch immer man aufschlägt, man stößt zunächst auf die Angabe, dass er homosexuell war, dann werden seine Tätigkeiten als Zeichner,…

Continue Reading

Anne Büsing und Heide Haarländer: Exlibris aus der Universitätsbibliothek Rostock

Nach dem schönen Buch über die Exlibris von Alumnen der Universität Rostock aus dem Jahr 2017 legen die Autorinnen nun ein zweites Werk vor, in dem hundert Exlibris aus der Universität Rostock vorgestellt werden. Dazu wird jedem – auch dem kleinsten – Exlibris auf der linken Seite (sofern die Fülle des recherchierten Materials das zulässt)…

Continue Reading

Termine

Ausstellung Utz Benkel – Exlibris in Düsseldorf, 3. – 30. April 2024

Exlibris – Was ist das? Wer es nicht weiß oder mehr darüber erfahren möchte, dem möchten wir mit einer kleinen Exlibris-Ausstellung in unseren Räumen diese Frage ganz anschaulich beantworten.Das Exlibris ist eng verbunden mit dem Buch. Seit es Bücher gibt, gibt es auch Exlibris.Exlibris sind künstlerisch gestaltete Bucheignerzeichen, sozusagen die Visitenkarte des Buches. Sie werden…

Continue Reading

Exlibris-Ausstellung im Schaufenster der Buchhandlung Keuck in Geldern

Eine Ausstellung zum Thema Exlibris wird ab Donnerstag, 4. Januar, im Schaufenster der Buchhandlung Keuck in Geldern gezeigt. Der Brauch, Exlibris als Besitzerkennzeichen in Büchern zu benutzen, ist sehr alt. Klaus Thoms, ehemaliger Präsident der Deutschen Exlibris-Gesellschaft, stellt einige Exemplare seiner Sammlung sowie Infos zur Geschichte dieser Bucheignerzeichen aus.

Continue Reading

DEG-Publikationen

Publikationen

Künstler / Archive

Nach oben scrollen